Haiti-Kinderhilfe

Dezember Haiti Reise Teil 4

Donnerstag, 15 Dezember 2016.
Dezember Haiti Reise Teil 4

Nächster Tag der Untersuchungen – Blutabnahme – Anna muss zurückfliegen
Es ist der 2. Tag unserer Reihenuntersuchung. Das Team um Yves Marie (wiegen, messen, Puls, genaue Untersuchungen) ist sehr gut eingespielt. Alle Kinder mussten für die Wurmkur nüchtern kommen. Farah und ich sorgen dafür, dass alle Kinder das Medikament trinken. Sie bekommen direkt danach ihr Schulfrühstück.

Dezember Haiti Reise Teil 3

Mittwoch, 14 Dezember 2016.
Dezember Haiti Reise Teil 3

Medizinische Untersuchung – Elterngespräche – Augentest organisieren
Am Mittwoch beginnt nun die große Untersuchung aller Kinder unseres Kindergartens.
Zuallererst spricht Yves Marie zu den Eltern. Sie versucht Ihnen die Wichtigkeit des Händewaschens zu erklären. Generell sollte mehr auf Reinlichkeit geachtet werden. Marie Yves geht davon aus, dass die Hautkrankheiten der Kinder hier die Ursache haben. Natürlich ist es allen klar, aber sehr schwierig umzusetzen, da die Leute das Wasser von weit her holen müssen und meist nur als Trinkwasser verwenden.

Dezember Haiti Reise Teil 2

Sonntag, 11 Dezember 2016.
Dezember Haiti Reise Teil 2

Nachbarschulen – Billiguy – Ankunft Ärztin Yves Marie, Anna, Elisa und Marie

Unsere 2. Woche beginnt sehr entspannt. Ich lerne die neuen Lehrerinnen kennen, die neue Kindergartengruppe, die eine grüne Uniform haben.
Die Eltern dürfen die Kinder ab 7 Uhr bringen und es ist bis 8 Uhr freies Spielen.

Dezember Haiti Reise

Dienstag, 06 Dezember 2016.
Dezember Haiti Reise

1.‘Hallo aus Haiti‘

Die Abreise war (wie immer) hektisch. Hatten wieder Sondergepäck, eine riesige Kiste, auch wieder alle Teile 2-3 kg zu schwer. Das Handgepäck schwer, als ob wir Steine gepackt haben…..
Starteten mit 8 Teilen, die dann noch mit Puppen und Hüten behängt waren.
Alles klappte wunderbar, das Gepäck wurde zwar komplett in den USA kontrolliert, da immer Zettel ins Gepäck gelegt werden, aber wir mussten es in Atlanta nicht über Nacht mit ins Hotel nehmen.

Spendenaufruf für Hurrikan-Hilfe

Montag, 17 Oktober 2016.
Spendenaufruf für Hurrikan-Hilfe

Derzeit haben wir die Nachricht, dass der Hurrikan hauptsächlich im Süden von Haiti extrem großen Schaden angerichtet hat. Über 500 Menschen starben bei dem Wirbelsturm  und etwa 1,5 Millionen Menschen brauchen sofortige Unterstützung bei der Beschaffung von sauberem Trinkwasser und Nahrung.

UN startet Hilfeaktion für Haiti

Freitag, 14 Oktober 2016.

Die Hilfeaktion der vereinigten Nationen ist ein Spendenaufruf, der über 200 Millionen Dollar für Haiti einbringen soll, um die Familien zu unterstützen, deren Angehörige durch Cholera gestorben sind.

Hurrikan Matthew wütet in Haiti

Mittwoch, 05 Oktober 2016.

Der Hurrikan "Matthew" hat am Dienstag mit voller Wucht Haiti erreicht. Der Wirbelsturm der sich bereits im Vorfeld mit schweren Unwettern angekündigt hatte, traf morgens um 7.00 Uhr auf Haiti. Der Sturm sei "extrem gefährlich“ wie das Nationale Hurrikanzentrum der USA mitteilte.

"Matthew" hatte angeblich Windgeschwindigkeiten von 230 Km/h, als er die Südküste Haitis erreichte. Der Sturm löste schwere Überschwemmungen aus. Die Behörden hatten vorsorglich mehr als 6.400 Menschen in Sicherheit gebracht. Zu den evakuierten Gebieten zählten auch zwei Slumviertel von Port-au-Prince: Cite Soleil und Cité Eternel.

Das neue Schuljahr hat begonnen.

Sonntag, 11 September 2016.
Das neue Schuljahr hat begonnen.

Die neuen Kinder wurden im Kindergarten willkommen geheißen.
Anfang September bekam unser Kindergarten „kay ti moun“ Zuwachs um 35 neue Kinder und drei Mitarbeiter. Inzwischen sind drei Kindergarten-Jahrgänge komplett.
Während die im letzten Jahr aufgenommenen Kinder sich riesig freuten, dass endlich die Ferien zu Ende sind, gab es bei den neuen Kindern herzerweichende Abschiede von den Eltern. Aber das wird sich erfahrungsgemäß innerhalb von ein paar Tagen gelegt haben. 

Haiti-Familientreffen und JHV

Montag, 22 August 2016.

Unser Familientreffen findet von Freitag den 23. bis Sonntag den 25.September 2016 in der
Rhein-Mai-Jugendherberge in Mainz statt.
Wir würden uns über Eure Anmeldungen freuen.
Anmeldungen bitte an:
info@haiti-kinderhilfe.org

Am Samstagvormittag halten wir eine Mitglieder-Jahreshauptversammlung ab.
Nach dem Mittagessen heißt es dann: Mainz entdecken.
Stadtführung, Stadtrallye, viel interessante Museen versprechen einen erlebnisreichen Nachmittag für die verschiedenen Gruppen. Den Abend wollen wir am Lagerfeuer verbringen, wenn das Wetter mitmacht. Es wird Fotovorträge geben über die Fortschritte an unserem Projekt.
Auch Tagesgäste sind herzlich willkommen. Anmeldung bitte ebenfalls an:
info@haiti-kinderhilfe.org

Erntedankfest

Freitag, 22 Juli 2016.
Erntedankfest

Kurz vor den Ferien wurde in unserem Kindergarten „kay ti moun“ das Erntedankfest gefeiert.
Das in Haiti üblicherweise angebaute Gemüse, Obst und Getreide wurde schön präsentiert und hinterher zusammen mit den Eltern gekocht und verspeist. Die Kinder zeigten Musik- und Tanzeinlagen, in landestypischem Stil als Marktfrauen und Bauern verkleidet.

Fête de Drapeau

Dienstag, 21 Juni 2016.
Fête de Drapeau

Die Kinder und Erzieherinnen unseres Kindergartens „ kay ti moun“ feierten gemeinsam dieses in Haiti wichtige Fest. Alle Anwesenden waren in den haitianischen Farben rot und blau gekleidet. Es wurde gesungen und getanzt und den Kindern die Geschichte der Nationalflagge erklärt.

Lesereise von Louis-Philippe Dalembert

Mittwoch, 13 Januar 2016.
Hier von Peter Trier vom Litradukt-Verlag ein Hinweis auf eine Veranstaltung am 21. Januar 2016:
Der haitianische Schriftsteller Louis-Philippe Dalembert liest am 21.1.2016 um 19.00 Uhr in Raum 5 der VHS, Domfreihof in Trier. Veranstalter ist das America-Romana-Centrum der Universtität Trier unter Leitung von Prof. Andre Klump und Dr. Christine Felbeck.
Der Eintritt ist frei.
Gelesen wird auf Deutsch und Französisch aus den Werken "L'autre face de la mer/Jenseits der See" und "Les dieux voyagent la nuit/Die Götter reisen nachts".
"Die Götter reisen nachts" erscheint im Herbst auf Deutsch in einer Übersetzung von Bernadette Ott. Die französischen Originale "L'autre face de la mer" und "Les dieux voyagent la nuit" sind derzeit vergriffen, sollen aber dieses Jahr neu aufgelegt werden, "Jenseits der See" ist lieferbar.
Die deutschen Passagen liest Cäcilia Weinand.